Zurück zur Seminarübersicht

TETA II

Pragmatik und Vision im modernen Management

(TETA II Zukunftsmodell für Führungskräfte)

In konsequenter Fortentwicklung des TETA I-Grundseminars bietet das TETA II Aufbauseminar auf der Basis eines transformierten (Selbst-)Bewußt-seins neueste Erkenntnisse und Managementmethoden, die in stark anwendungsspezifischer Weise Wege aufzeigen, um zukünftigen Anforderungen an Führungsverantwortliche, in sich immer schneller wandelnden Märkten, nicht etwa nach- sondern zuvorkommen.

Ausgehend von einer vertieften

  • Selbst-Erkenntnis werden darauf abgeleitet konkrete berufliche / private
  • „Lebensziele“ und „Ziele im Leben“ (Context-Management) erarbeitet, sowie vor allem das
  • „Know-how“ vermittelt, welches erst die erfolgreiche Umsetzung in die Alltagspraxis, den Transfer vom Wollen zum Tun, sicherstellt.

So ist es Ziel des Seminars

  • neue Leistungs- und Energiepotentiale zu erschließen
  • dies auch in anderen Menschen zu initiieren (Motivation)
  • das Spektrum von Handlungsalternativen erheblich zu erweitern
  • die eigene Wahrnehmungsfähigkeit zu erhöhen und bisher ungewollte Erfahrungsquellen zugänglich zu machen
  • sich neue Erfolgsmöglichkeiten zu eröffnen, um damit den (auch zwischenmenschlichen) Wettbewerb in immer unsicheren Märkten zu bestehen.

Kurz: Die Fähigkeit, Leben zu erleben, zu transformieren

Im TETA II-Seminar werden Antworten und Lösungsmöglichkeiten erarbeitet, die sich aus den Fragestellungen des künftigen modernen Führungsmanagements ergeben, wie etwa…

  •  Wie kann ich mir bisher unbewußte Energie- und Leistungspotentiale zugänglich machen?
  • Welche Verhaltensnormen, Denkschienen bestimmen – oft unbewußt – mein Leben ? Wie kann ich mich von solchen Begrenzungen frei machen, mir neue Handlungsalternativen erschließen?
  • Welche neuen Möglichkeiten echter, offener und inspirierender Kommunikation gibt es, die nicht auf rein rhetorischen Fähigkeiten basieren?
  • Welche Barrieren verhindern immer wieder einen erfolgreichen Transfer vom Wollen zum Tun in meinem Leben ?
  • Wie gehe ich mit Orientierungskrisen um, verschaffe ich mir Zielklarheit?
  • Wie stärke ich meine intuitiven, visionären Fähigkeiten? Gibt es Erfahrungsquellen, die mir bisher nicht zugänglich waren?
  • Welche Formen der Mitarbeiter-Motivation werden – neben den materiellen Anreizsystemen – den immer umfangreicheren Ansprüchen gerecht? Wie sind sie zu praktizieren?
  • Wie lerne ich die Begrenzungen rein rationalen Handelns zu transzendieren?
  • Wie lerne ich zwischen echter Wahrnehmung und realitätsferner Vorstellung zu unterscheiden, mit größerer „Klarsicht“ entscheiden zu können?
  • Wo sind Mitarbeiter durch – meist unbewußte – Konditionierungen bestimmt (z.B. Angst-motiviert)? Wie erkenne ich dies, kann ich dem Mitarbeiter helfen?

Parallel dazu und ausgehend von diesen Fragestellungen werden die neuesten Methoden und Trends der modernen Management-Lehre vermittelt, wie beispielsweise

  • „Führen ohne zu führen“
  • Netzwerk – Kommunikation
  • Selbst-Motivation / Steuerung von Mitarbeitern
  • Kontrolliertes Chaos-Management, Chaos-Kompetenz in unsicheren Märkten
  • Verlaufsoffene Multi-Option-Strategie
  • Non-Intentionale Kommunikation
  • Pragmatik und Vision im Management
  • Context Management
  • Future Circles
  • Job-Enrichment

Auch dieses Seminar (wie TETA I) wird im Ansatz ganzheitlich, d.h. verstandesmäßig, kognitiv erkennbar und körperlich erlebbar, erfahrbar, durchgeführt.

Die vorherige Teilnahme am TETA I-Seminar wird empfohlen, ist ggfs. nach Absprache, aber keine Bedingung.

ZU DEN TERMINEN
Zurück zur Seminarübersicht