Zurück zur Seminarübersicht

TETA I

Die Qualität von Einstellung und Bewußtsein, mit denen die Menschen zu Ihren Unternehmungen und Unternehmen stehen, entscheidet immer mehr über Erfolg und Mißerfolg. Voraussetzung wäre allerdings zunächst einmal sich selber führen zu können. Somit die Vorbereitung auf eine immer weniger plan- und absehbare Zukunft: Die Orientierungsmarken diffuser, alte Leitplanken obsolet oder gar dysfunktional, Strategien, die an immer kurzfristigeren Zeithorizonten geeicht sind, Methodenvielfalt, die oftmals schon kontraproduktiv wirkt.

„Getretener Quark wird breit, nicht stark“ (Goethe)

Ein Seminar, das Antworten gibt auf die wichtigsten Fragen und dort Fragen stellt, wo wir meinten die Antworten schon zu wissen. Dieses „In-die-Frage-stellen“ soll verhindern, dass die Lösungen von heute die Probleme von morgen sind. Oder: Wie erreichen wir, statt zu immer „besseren“ Raupen, die Transformation zum Schmetterling gelingt? Wer heute Leistung will, muss Sinn bieten und als Mitarbeiter auch erleben, um an seinen Aufgaben wachsen zu können und um einen Beitrag zu leisten zu einer Welt, in der er leben möchte. Wie aber gelingt dies, wo immer mehr „Leader“ sich im managen verlieren, Dringliches vor Wesentlichem steht? Hierzu werden im Seminar dem Einzelnen neueste Erkenntnisse und Methoden vermittelt, um den Anforderungen des modernen (Self)-Managements und Kunden-Managements gewachsen zu sein. Vielen entgleitet zunehmend das Leben in einer Multioptionsgesellschaft.

Wir möchten Ihnen im Folgenden in Kurzform Sinn und Inhalt des TETA-Seminars etwas näher darstellen.
Voraussetzung jeden Verhaltens ist die Fähigkeit, sich selbst führen zu können, auf der Grundlage eines entsprechenden Bewußtseins, der richtigen Einstellung zu dem was er tut, mehr noch, wie er es tut und vor allem, woher er die Kraft und Ausstrahlung nimmt, um jeden – wirklich jeden – Auftritt beim Kunden und internen Projekten zu einem excellenten Erfolgserlebnis werden zu lassen.

TETA-Inhalte sind

  • die „sieben Prinzipien des erfolgreichen Handelns“ zu erarbeiten,
  • Das Verhalten in Konflikt- und Belastungssituationen souverän zu beherrschen
  • Problemlösung – durch das Lösen von Problemen
  • Die Königsdisziplin: Veränderungskompetenz
  • Bedingungen zu „erfahren“, wie Eigeninitiative, Selbstverantwortlichkeit und Risikobereitschaft gefördert und wie effizientere zwischenmenschliche Kommunikation und besseres Konfliktmanagement erreicht werden können.
  • Stressbewältigung? Keine Situation löst Stress aus – nur unsere Reaktion.
  • Lebenskrisen
  • Ängste und mangelndes Selbstwertgefühl zu transformieren – hin zu viel mehr Gleich-Mut und echter „Coolness“.

Im TETA I-Seminar werden Antworten und Lösungsmöglichkeiten erarbeitet, die sich aus den Fragestellungen des künftigen modernen Lebens ergeben, wie etwa

  • Engagiert, begeistert sein und gleichzeitig offen und gelassen
  • Gibt es echte Erfolgskriterien, sind sie erlernbar?
  • Sind mir meine wahren Motive wirklich bewusst, wie komme ich „dahinter“?
  • Welche Ängste dominieren unerkannt mein Handeln?
  • Unternehmenskultur. Welche Kulte binden –innerlich- Mitarbeiter tatsächlich an die Unternehmung?
  • Turning Point. Unerfüllt ganz oben, und nun…was?
  • Business Reframing. Greifen Change- und KVP-Projekte zu kurz?
  • Ist es möglich, daß mir zur Verwirklichung dauerhaft befriedigender Verhaltensweisen die richtige Einstellung, das richtige Bewusstsein fehlt?
  • Wie kann ich es erreichen?
  • Wie entstehen meine Probleme tatsächlich?
  • Warum funktionieren meine Strategien oft nicht, um sie zu lösen?
  • Warum schiebe ich unerledigte Handlungen, dringende Gespräche immer wieder auf?
  • • Wie kann ich mich von solchen Blockaden / Barrieren freimachen?
  • Welche Wege muß ich einschlagen, um mein eigenes bzw. das tatsächliche Potential anderer voll zur Entfaltung bringen?
  • Wie führe ich sogenannte Durchschnittsmitarbeiter

Zielsetzung

  • Mit dieser Seminar-Reihe wollen wir erreichen, daß…
  • wieder Freude und Begeisterung in der Arbeit entsteht und dadurch Leistung und Arbeitsqualität ansteigen.
  • ein Klima von Offenheit, Vertrauen und Ehrlichkeit herrscht.
  • endlose Rechtfertigungen, Schuldzuweisungen bei Problemen und Konflikten, sowie der damit verbundene Zeit- und Geldverlust entfallen.
  • über materielle Anreizsysteme hinaus Wege zu mehr Selbst-Motivation, Selbst-Organisation und Selbstkontrolle gefunden werden, Begeisterung für die Arbeit wiedergefunden wird.
  • die beruflichen Aufgaben mit einer stressfreien Einstellung von Ausgeglichenheit und Gelassenheit bei gleichzeitiger Überzeugungskraft und mit Durchsetzungsvermögen.
  • bewältigt werden.
  • Interessen des Unternehmens nicht mehr im Konflikt mit persönlichen Bedürfnissen und Werten erlebt werden.

Kurz:
Engagierte Mit-Arbeiter auch wieder mit dem Herzen wieder „JA“ sagen zu ihrer beruflichen (und privaten) Lebensgestaltung.

ZU DEN TERMINEN
Download TETA I einladung
Zurück zur Seminarübersicht